Ihr Lieben!

Nachdem unsere Harlekinweide letztes Jahr sehr stark gestutzt wurde, hatte ich einen schön verzweigten starken Ast über. Relativ schnell dachte ich, den könnte man gut nehmen, um etwas dranzuhängen. Diesmal sollte es aber keine Dekoration, sondern Schmuck sein. Also war mein Ziel ein „schmucker Baum“! 😉

Also habe ich sämtliche Rinde von dem Ast abgeschliffen – das war echt eine Heidenarbeit! Da musste mein Dremel ganz schön was leisten. Danach wollte ich das Holz aber noch ein bisschen dunkler haben und schützen, also habe ich es mit Holzbeize in der Farbe Walnuss behandelt.

Damit das gute Stück auch richtig steht, habe ich einen Fuß aus einem alten Stück Pressholz aus der Umsonst-Baumarkt-Kiste zurecht geschnitten und in einem warmen taube gestrichen. Mit einer Schraube habe ich den Baum dann auf den Fuß geschraubt. Hält prima!

Und nachdem ich dieses Stück mit ein wenig meines Schmucks (z.B. dieser Armbänder) meiner Familie präsentiert hatte, schwups, wurde der Baum von unserer Maus eingenommen:

Ist doch mal eine andere Aufbewahrungsmöglichkeit für Schmuch als immer nur in Kisten. So kann man ihn auch dann bewundern, wenn man ihn gerade nicht trägt. 🙂

Eure Simone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.